Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen
OK
» eXtreme-Gaming.de » Spiele Datenbank » Rollenspiele (RPG)

»

Wizardry VII
Anzeige:
Cheats
Cheats zu Wizardry VII:
  
 
Community zu dem Spiel
0 Mitglieder wollen dieses Spiel haben.
0 Mitglieder besitzen es bereits.
 
Infos zu Wizardry VII:
Spiel:Wizardry VII (W7)
Alias:Wizardry 7, Wizardry VII: Crusaders of the Dark Savant, Wizardry VII: Gadia no Houshu, Wizardry VII: The Jewel of Guardia, Wizardry: Crusaders of the Dark Savant -- The Seventh Scenario
Genre:Rollenspiele (RPG)
Hersteller:Sirtech
Publisher:Vivendi Games
Altersempfehlung (USK):Nicht getestet/ unbekannt
PEGI Wertung:Nicht gewertet
ESRB Wertung:RP/Unbekannt - Wertung unbekannt oder noch nicht verfügbar
Autor:
Andreas Höhne
Systeme:
  • PC-Windows
  • Bewertung:
    (4 Stimmen, 100%)
    Bewertung Aktuell (Letze 30 Tage):
     (77.71 %)
    eXga Gamerank: 45
    Bewerten:
    -+
    12345678910

    Screenshots
    Es gibt noch keine Screenshots zu Wizardry VII in unserer Datenbank.
     
    Mehr Aktionen
     
    Beschreibung

    Wizardry VII ist der direkte Nachfolger des als "Bane of the Comsic Forge" bezeichneten sechsten Teils und knüpft nahtlos an die Story an. Das Spiel wurde im Jahre 1992, also zwei Jahre nach dem Vorgänger für DOS, PC-98, Linux, die Sony Playstation und Windows ab Version 3.1 veröffentlicht. Zudem erschien im Jahre 1996 eine stark überarbeitete Version unter dem Namen Wizardry Gold, die Features wie das sonst nur als Skill erlernbare Automapping enthält, gesprochene Erzählungen sowie bessere Grafiken und eine höhere Auflösung einführt.

    Die Story beginnt mit der Erzählung des Androiden Aletheides über den im sechsten Teil errungenen "Cosmic Forge", eine Art Stift, der in der Lage ist, alles Geschriebene wahr werden zu lassen. Altheides selbst hat den Cosmic Forge an sich genommen, da dieser seiner Meinung nach einen Hinweis auf ein mächtiges Artefakt, das "Astral Dominae" enthält. Dieses Artefakt wurde in mehreren Bruchstücken über den kleinen Planeten Guardia verteilt. Viele Fraktionen suchen das Astral Dominae, die größte Bedrohung ist jedoch der Dark Servant, der mithilfe des mächtigen Artefakts zum neuen Cosmic Lord werden möchte.

    Wie in den Vorgängern ist es auch bei "Crusaders of the Dark Servant" möglich, sich vor Beginn des Spiels seine Gruppe von Helden zusammenzustellen oder diese aus dem vorherigen Spiel zu importieren. Insgesamt stehen dem Spieler dafür 11 verschiedene Rassen und 13 unterschiedliche Klassen zur Verfügung, wobei beinahe jede Kombination möglich ist. Je nachdem, wie die Gruppe zusammengestellt ist, beginnt das Spiel an vier verschiedenen Startpunkten, drei weitere Startpunkte sind für importierte Gruppen reserviert. Ebenfalls typisch für die Wizardry-Reihe gibt es kein echtes Tutorial, als eine Art Vorbereitung muss der Spieler einen relativ einfachen Dungeon durchqueren, bevor er die ersten Städte und NPCs (Nichtspielercharaktere) aufsuchen kann. Gesteuert wurde das Spiel in der ersten Auflage ausschließlich mit der Tastatur, in der späteren Neuauflage wurde zusätzlich eine Maussteuerung implementiert.

    Außer einigen rudimentären Zwischensequenzen, dem Abspann und der Einführung auf dem Schiff des Cosmic Lords Atheides, ist die grafische Benutzeroberfläche immer aktiv und stellt die wichtigsten Informationen zusammen. In der Mitte findet dann das eigentliche Spiel statt, wobei Erkundung und Kämpfe nahtlos ineinander übergehen. Die Wizardry-Serie verzichtet gänzlich auf Zufallskämpfe, viele Begegnungen mit Monstern lassen sich umgehen, später können Monster die Gruppe jedoch verfolgen und sie so zum Kampf zwingen. Eine weitere Besonderheit der Serie ist die Tatsache, dass gestorbene Gruppenmitglieder bis auf wenige Ausnahmen nicht mehr in das Spiel zurückkehren können. Der entsprechende Slot bleibt dann leer und man muss den Rest des Spiels mit der kleineren Truppe überstehen. Die Kämpfe sind rundenbasiert, Spieler und Monster wählen gleichzeitig ihre Angriffe, Zauber oder die Nutzung von Objekten, anhand der Attribute wird dann errechnet, welcher Held oder welches Monster zuerst angreifen darf.

    Erstmalig in Wizardry VII eingeführt wurde das Fraktionssystem, das es Spielern erlaubt, sich verschiedenen Fraktionen anzuschließen und Quests für diese zu erledigen, um Hinweise auf den Verbleib der Artefaktbruchstücke zu erlangen. Zu den Hauptfraktionen des Spiels gehören die Imperial Umpani Federation, die Ameisenwesen der T'Rang sowie die Anhänger des Cosmic Lords. Daneben gibt es aber eine Vielzahl kleinerer Organisationen, die ebenfalls über nützliche Informationen, Quests und besondere Gegenstände verfügen können.

     


    Tests, Reviews und Previews zu Wizardry VII
    Es gibt leider noch keine Tests, Reviews oder Previews zu Wizardry VII , du kannst aber nun einen
    Artikel zu Wizardry VII schreiben
     
    Aktuelle Fragen zum Spiel Wizardry VII
    Zu diesem Spiel gibt es keine aktuelle Frage in unserer Datenbank
     
    Ähnliche Spiele:
     

    Spiel eintragen

    Mitgliederbereich
    Useraccount registrieren
    Passwort verloren?
     
    Wer ist Online
    • 0 User Online
    • 27 Gäste Online
    • 27 Gesamt Online
    • Legende: Admin Moderator User